Wetterlage:
Jetzt
Abends
Temperatur:
26,9°C
Bedeckung:
35%
Stand: 18.05.2022 12:53
Temperatur:
18,59°C
Bedeckung:
99%
Stand: 18.05.2022 12:53
Kalender:


Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück:

Wir waren in 2021 aktiv

Sonne im H Alpha, 17.3.2021, Thomas Kunzemann
Freitag, 26. November 2021, 20:00 Uhr -
Museum am Schölerberg

Was kann man alles auf der Sonne beobachten?

Vortrag von Dr. Thomas Kunzemann

Die Sonne ist der einzige Stern, der unser Dasein direkt beeinflusst. Dabei scheint die Sonne immer gleichförmig zu leuchten, aber auf ihrer Oberfläche spielen sich höchst energiereiche Vorgänge ab, die wir auch mit amateurastronomischer Ausrüstung beobachten können.

Der Vortrag behandelt, neben Hinweisen auf Sicherheit für  die Augen und die Teleskope, die verschiedenen Techniken, um die Sonne und die Phänomene der ruhigen Sonnenatmosphäre, sowie die durch magnetische Wirkungen hervorgerufenen Störungen wie Sonnenflecken, Fackeln, Flares und Protuberanzen gefahrlos zu  beobachten.
Der Eintritt ist frei. dung im Museum am Schölerberg (Tel. 0

ACHTUNG! Im Museum am Schölerberg gilt die 2G-Regel. Nur Geimpfte oder Genesene mit Nachweis werden eingelassen. Eine Anmel541-3237000) ist notwendig.


50.000 Fuß über dem Meer – Die fliegende Sternwarte SOFIA

Am Freitag, 22. Oktober, um 18 Uhr beginnt das Planetarium des Museums am Schölerbergmit einer neuen Show in seinem Programm. Begleitet wird diese Premiere von Dr. Andreas Hänel, dem ehemaligen Leiter des Planetariums und langjähriges Mitglied unsrer Astro-AG. Er war selbst mit SOFIA unterwegs und berichtet im Anschluss an die Show um 19 Uhr in einem spannenden Vortrag von seinen Erfahrungen.

(-mehr Infos zu Inhalt, Ort, Zeit, Kosten-)




©  NASA, Jim Ross


Bundesweiter Astronomietag

Samstag, 16. Oktober 2021

Am Nachmittag von 14:00 bis 17:00 Uhr am Planetarium am Schölerberg
Am Abend ab 20:00 Uhr in und an unserer Sternwarte auf dem Oldendorfer Berg bei Melle

Nach langer Corona-Pause stellen wir zusammen mit den Hobbyastronomen in ganz Deutschland an diesem Tag unsere Aktivitäten vor. An unseren beiden Standorten wird natürlich auch Beobachten möglich sein.
Am Planetarium schauen wir mit unseren transportablen Teleskopen auf die Sonne, mit den entsprechenden technischen Schutzmaßnahmen.
An unserer Sternwarte beobachten wir mit dem großen Teleskop, aber auch mit kleineren Geräten auf dem Vorplatz. Voraussetzung ist natürlich ein halbwegs klarer Himmel.

Künstlerische Darstellung eines Quasars, Quelle: NASA, ESA and J. Olmsted (STScI)
Freitag, 24. September 2021, 20:00 Uhr -
Museum am Schölerberg

Quasare - Leuchtfeuer im All
Vortrag von Dr. Gerold Holtkamp

Der Name Quasar ist eine Abkürzung des englischen Begriffs „Quasi-stellar radio source“, auf Deutsch etwa „sternartige Radioquelle“. Quasare sind in vieler Hinsicht extrem. Sie sind extrem weit entfernt;  damit schauen wir bei ihnen auch extrem weit in die Vergangenheit zurück. Sie sind extrem hell, aber für die Energiemenge, die sie ausstoßen, sind sie auch      extrem klein. Im Vortrag wird auf die Entdeckung der Quasare, die Wege zu ihrer Erforschung und die gegenwärtig favorisierten Erklärungsmodelle eingegangen.
Der Eintritt ist frei.

WHAT 2019, Aufnahme: Gerold Holtkamp
10. Westhavelländer Astrotreff - Wir sind dabei!

Der 10. Westhavelländer Astrotreff findet vom 3. bis 5.9.2021 auf dem Sportplatz in Gülpe in Havelaue statt. Das gemeinsame Erleben des dunklen Sternenhimmels über dem Westhavelland steht im Vordergrund. Auch der Austausch mit vielen Astro-Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet lockt uns jedes Jahr dorthin. Wir hoffen, dass es nicht durch eine Verschärfung der Corona-Lage zu einer Absage kommt.

Das Programm für die interessierte Öffentlichkeit 4.9.

16:00 Uhr: Eröffnung des WHAT mit kurzer Ansprache
16:10 Uhr: 1. Vortrag: "Das AuBe-Projekt", von Sophia Dehn (NABU Westhavelland). Sophia Dehn wird über das Projekt AuBe-Artenschutz durch umweltfreundliche Beleuchtung berichten. Ein Projektstandort ist Gülpe im Sternenpark Westhavelland.
17:00 Uhr: 2. Vortrag: "Sterneninseln Spiekeroog und Pellworm im Dark-Sky Wattenmeer-Gebiet", von Dr. Andreas Hänel (VdS Darksky-Gruppe und IDA Deutschland). Dr. Andreas Hänel berichtet über die Historie und den aktuellen Stand der beiden Nordseeinseln auf ihrem Weg zu Sternen"park"inseln, den er aktiv begleitet.
18:00 Uhr: Pause für das Abendessen
19:30 Uhr: 3. Vortrag: "Faszination Polarlicht", von Thomas Becker (Sternenpark Westhavelland und zumnordlicht-Reisen). Thomas Becker zeigt und erklärt mit vielen Bildern das Phänomen des Polarlichtes, das er in einem Dutzend Reisen auf die norwegischen Lofoten erleben durfte.
ab 20:30 Uhr: öffentliche Beobachtung

Sonnenfinsternis 21.8.2017, Aufnahme Thomas Kunzemann
Partielle Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 ab 11:24 Uhr MESZ


Am 10.6.2021 kommt es zu einer ringförmigen Sonnenfinsternis, die in Deutschland allerdings nur partiell zu sehen sein wird. Wir werden versuchen, die Finsternis an zwei verschiedenen Orten zu beobachten und live ins Netz zu übertragen:

in Georgsmarienhütte (Andreas Hänel): im Licht der H-alpha-Linie (-Hier der Link zum Livestream-)
in Preußisch-Oldendorf (Thomas Kunzemann, Gerold Holtkamp): im Weißlicht (-Hier der Link zum Livestream-)


Sonnenfinsternisse sind besondere Erlebnisse. Deswegen hat die Astro-AG Osnabrück in der Vergangenheit  auch schon mehrere Exkursionen zu verschiedenen Orten auf der Erde unternommen, um solch ein Schauspiel zu erleben (z.B. 2005, 2017). Am 10. Juni wird die Sonne in und um Osnabrück immerhin zum Teil verdunkelt.

Außerdem haben wir die Möglichkeit bekommen, dass unsere Livebilder in die Livestreams des Planetariums Berlin und des Oberservatoriums Greenwich aufgenommen werden.

(-Hier der Link zum Planetarium Berlin-)

(-Hier der Link zum Observatorium Greenwich-)

Verlauf der Finsternis bei uns:

- in Preußisch Oldendorf -
Erster Kontakt: 11:25 Uhr MESZ
Max. Bedeckung: 12:29 Uhr MESZ
Ende der Bedeckung: 13:35 Uhr MESZ

- in Georgsmarienhütte -
Erster Kontakt: 11:24 Uhr MESZ
Max. Bedeckung: 12:28 Uhr MESZ
Ende der Bedeckung: 13:34 Uhr MESZ

Leider mussten alle Termine, die für das Frühjahr 2021 geplant waren, wegen der Corona-Pandemie absagt werden.

29.01.2021 um 20 Uhr: "Sterne über den Alpen und im Bayerischen Wald" (Andreas Hänel)
26.02.2021 um 20 Uhr: "Astronomie in Zeiten des Coronavirus - Die Astro-AG im Jahr 2020" (Gerold Holtkamp)
26.03.2021 um 20 Uhr: "Von der Geburt der Sterne" (Thorsten Ratzka)
30.04.2021 um 20 Uhr: "Der Mond - unser stiller Begleiter" (Albrecht Düntsch)

Sondertermin des Planetariums: 18.02.2021 um 19 Uhr (nach der Premiere der Planetariumsshow "SOFIA - 50.000 Fuss über dem Meer") Vortrag über SOFIA (Andreas Hänel)




Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden