Wetterlage:
Jetzt
Abends
Temperatur:
0,99°C
Bedeckung:
92%
Stand: 25.11.2017 08:45
Temperatur:
3,47°C
Bedeckung:
48%
Stand: 25.11.2017 08:45
Kalender:


Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück:

Auch bei uns können Polarlichter gesehen werden!

     Polarlicht über der Sternwarte mit einem Blitz eines Iridium-Satelliten
     und der Spur eines Flugzeugs (rechts).

Polarlichter treten - wie der Name schon sagt - vor allem in den Polargebieten der Erde auf. Einige unserer AG-Mitglieder haben auch schon Exkurisonen (Feb 2015, Okt 2015) dorthin unternommen. Aber auch bei uns können Polarlichter unter bestimmten Bedingungen gesehen werden (Mrz 2015). Im Folgenden werden Informationen über verstärkte Aktivität von Polarlichtern angezeigt. Die folgende Grafik zeigt auf der Y-Achse die Ausrichtung des interplanetaren Magnetfeldes und auf der X-Achse die aktuelle Sonnenwindgeschwindigkeit. Je weiter das schwarze Kästchen nach rechts unten wandert, desto höher ist die Störung im Erdmagnetfeld und desto wahrscheinlicher ist das Auftreten von Polarlichtern.

   Quelle: The Australian Space Weather Agency

Dieser Graph (KP-Index) zeigt den Grad der Turbulenzen im Erdmagnetfeld in ganzen Zahlen. Ein Wert ab 5 bedeutet, dass aktuell ein geomagnetischer Sturm vorherrscht. In Norddeutschland ist die Wahrscheinlichkeit von Polarlichtern ab einem Wert von 4 gegeben, und in Süddeutschland ab einem Wert von 7. Steigt der KP-Index auf 9, so sind Polarlichter zu fast 100% möglich.

   Quelle: NOAA

Die folgende Darstellung gibt neben dem Blick auf die Vergangenheit und Gegenwart auch eine Abschätzung, was in den nächsten Tagen an Weltraumwetter zu erwarten ist.

   Quelle: NOAA

In der folgenden Darstellung wird gezeigt, wie die Wahrscheinlichkeit für ein Auftreten von Polarlicht in den nächsten 60 Minuten (ca.) geografisch verteilt ist.

Quelle: NOAA