Wetterlage:
Jetzt
Abends
Temperatur:
4,82°C
Bedeckung:
85%
Stand: 01.12.2021 22:15
Temperatur:
4,82°C
Bedeckung:
85%
Stand: 01.12.2021 22:15
Kalender:


Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück:



Nachtlichterzählen in Preußisch OLdendorf, 19.10.2021, Aufnahme: Andreas Hänel
Nachtlichterzählen in Preußisch Oldendorf

Wir von der Astro-AG waren dabei! In zwei Nächten, am 19. Und 26. Okt. 2021, haben wir in Preußisch Oldendorf flächendeckend alle Lichter gezählt.

(-mehr und zur


                                    ------------ Astronomie in Zeiten des Coronavirus ------------


Die eigene Gartensternwarte

Bericht von Jens Meyjohann, 8. Februar 2021

Die Beobachtung des Himmels ist ein tolles Hobby. Es gibt so viel zu entdecken. Nach einiger Zeit des visuellen Beobachtens wollte ich das Gesehene gerne fotografieren. Es braucht allerdings jede Menge an Equipment und viel Zeit, die Objekte zu fotografieren. Die Ausrüstung abends im Feld aufzubauen, nach dem Fotografieren wieder einzupacken und müde nach Hause zu fahren, empfand ich auf Dauer als lästig.
Immer mehr kam der Wunsch nach einer eigenen Sternwarte, um möglichst lange belichten zu können. Inspiriert von Berichten aus Fachbüchern und Besichtigungen mehrerer privater Sternwarten bekannter Astrokollegen begann ich eine eigene Sternwarte zu planen.
(-mehr-)


Raketenbau am Schölerberg
(Bericht von Martin Steinbeißer und Gerold Holtkamp, 15.7.2019)

Vor fast 50 Jahren betrat Neil Amstrong als Erster in der langen Menschheitsgeschichte den Mond. Das war ein besonderes Ereignis und wirkt bis heute nach. So haben auch wir von der Astro-AG zwei Veranstaltungen – zeitlich nah am 50. Jahrestag – angeboten (13. Und 19. Juli, siehe "Aktuelles"). Dabei geht es um die Beobachtung der Landestellen der Apollo-Missionen mit unserem großen Teleskop auf der Sternwarte. Dafür benötigen wir natürlich einen wolkenfreien Himmel, auf dem Mond kein Problem, bei uns auf der Erde schon eher. Das Planetarium ist wie der Mond wetterunabhängig und bietet am 20. Juli ebenfalls besondere Veranstaltungen an.

Die Astro-AG wäre nicht die Astro-AG, wenn sie nicht auch zu spontanen Aktionen fähig wäre. Die Astronomiebegeisterung bei uns kennt – wie das Weltall – keine Grenzen. So wollten wir kurz vor dem Jahrestag mehr: Bis zum 20. Juli sollte die Saturn V Rakete als Lego Modell nachgebaut werden! Da Lego für den Bausatz Geld haben wollte (wen wundert’s), wurde ab Freitagabend (13.7.) in der Astro-AG nachgefragt, wer ein Stück der Rakete kaufen wolle. Das klappte gut (s. Begeisterung) und schon bald stand die Finanzierung. (-mehr-)


Anleitung zum Austausch der Polsucherstrichplatte

von Lothar Tryta

Es ist inzwischen bekannt, dass sich Sterne in Galaxien bewegen, so auch in der Milchstraße. Man kann also nicht mehr vom Fixsternenhimmel sprechen. Die Bewegungen, die die Sterne vollführen sind unter dem Oberbegriff „Eigenbewegungen” bekannt. Dies gilt auch für den Polarstern. So hat es zur Folge das die Strichplatten für den Polsucher nur für eine gewisse Zeit gültig sind und von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden müssen. Wesentlich stärker aber trägt zur Verschiebung die Präzession der Erde bei, was auch zur Folge hat das in früheren Zeiten alle 50 Jahre neue Sternkarten erstellt werden mussten. (-mehr-)




Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden