Wetterlage:
Jetzt
Abends
Temperatur:
10,55°C
Bedeckung:
84%
Stand: 23.10.2021 13:03
Temperatur:
5,5°C
Bedeckung:
68%
Stand: 23.10.2021 13:03
Kalender:


Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück:



10. Westhavelländer AstroTreff, 3. - 5. 9. 2021
Bericht von Gerold Holtkamp, 12. Oktober 2021

Der Westhavelländer AstroTreff (WHAT) fand in diesem Jahr offiziell zum 10. Mal statt. Für uns Osnabrücker war es allerdings schon das inoffizielle 11. WHAT (1). Wir hatten wieder Glück mit dem Himmel! Er war klar, vielleicht nicht die gesamte Zeit, aber immerhin sehr oft. Das „bisschen“ Nebel, der regelmäßig von den Havelauen zum Beobachtungsplatz kroch, reichte meist nicht höher als einige Meter. Da blieb die Sicht nach oben zu den Sternen ausreichend klar. Die Objektivheizmanschetten mussten allerdings Schwerstarbeit leisten.

(-mehr-)

                                    ------------ Astronomie in Zeiten des Coronavirus ------------
Aufnahmeort: Gülpe im Westhavelland, Carsten Debbe, 8.2020
Is WHAT? - Zelten und Astronomie in Gülpe vom 17. bis 23. Aug. 2020
Bericht von Werner Wöhrmann und Gerold Holtkamp, 29. Aug. 2020

„Is WHAT?“ war seit Beginn der Corona-Pandemie keine Frage eines Osnabrückers nach dem Befinden seines Gegenübers. Es war die Frage nach dem sog.  Westhavelländer AstroTreffen 2020, abgekürzt WHAT 2020. Das ist leider ausgefallen - wegen Corona. Also kein Austausch vieler Hobbyastronomen aus ganz Deutschland im Westhavelland.

Einige von uns aus Osnabrück wollten aber trotzdem den dunklen Himmel von Gülpe erleben. Individuelles Zelten war schließlich möglich. Die Teilnehmerzahl unseres Osnabrücker Mini-WHATs - manche sagten auch Milli-WHAT - stieg von Montag 17.8. mit zwei bis Sonntag 23.8. auf acht TeilnehmerInnen, davon zwei in einer Ferienwohnung, die anderen sechs auf dem Zeltplatz. So kam es, dass wir eine Art Wagenburg in Gülpe errichtet haben - mit viel Abstand zueinander. Tatsächlich waren wir fast unter uns auf dem Platz. (-mehr-)

WHAT 2019, Aufnahme: Martin Steinbeißer
Heiße Tage und warme Nächte in Gülpe - Der 9. WestHavelländer AstroTreff

Bericht von Gerold Holtkamp mit Unterstützung von Burkhard Lührmann und Martin Steinbeißer
September 2019

Das WHAT fand auch in diesem Jahr wieder in Gülpe im Westhavelland statt. Zum neunten Mal trafen sich hier Astronomen aus dem gesamten Bundesgebiet, um den dunklen Himmel in dieser Gegend Deutschlands zu genießen. Offiziell lief das Treffen von Donnerstag dem 29. August bis zum Sonntag den 1. September. Wir aus Osnabrück waren aber schon ab Montag vor Ort, zumindest mit einer vierköpfigen „Vorhut“. Im Laufe der Woche kamen dann immer mehr von uns in Gülpe an (-mehr-)

11. HuTT, Aufnahme: Burkhard Lührmann, September 2018
11. Hunsrücker Teleskoptreffen (HuTT) in Perscheid

(Bericht von Dr. Burkhard Lührmann, September 2018)

Nachdem mir in der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft des NVO (Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück) Heinz schon vom alljährlichen Hunsrücker Teleskoptreffen berichtet hatte, war ich neugierig geworden, was dort in der Astro-Szene so vor sich geht. Da das WHAT (Westhavelländer AstroTreff) erst in der darauf folgenden Woche stattfinden sollte, meldete ich mich kurzentschlossen an. Außerdem brannte ich darauf, meine neue CCD-Kamera Moravian G3-16200 auszutesten, die bisher noch kein „first light“ hatte. Das wäre eine gute Vorbereitung für das WHAT.
(-mehr-)

34. ITT Emberger Alm, Oktober 2018, Burkhard Lührmann
34. Internationales Teleskoptreffen (ITT) auf der Emberger Alm

(Bericht von Dr. Burkhard Lührmann, Oktober 2018)

Im Laufe der letzten drei Jahre hatte ich im Internet und in der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft des NVO (Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück) immer wieder mal von dem legendären Internationalen Teleskoptreffen (ITT) in Österreich gehört. Im Jahr 1984 waren eine Gruppe Kärntner Hobbyastronomen auf den Gedanken gekommen, ein Treffen mit praktischer Astronomie im Mittelpunkt zu veranstalten. In Europa hatte es damals noch keine vergleichbare Veranstaltung gegeben. Damit war die Idee zu einem Teleskoptreffen geboren [Wolfi Ransburg].
(-mehr-)


8. WestHavelländer AstroTreff (WHAT) in Gülpe
(Bericht von Dr. Burkhard Lührmann, September 2018)

Gerade am Sonntagabend vom HuTT (Hunsrücker Teleskoptreffen) zurückgekehrt, sollte es für mich am Montag gleich wieder zum nächsten Astrotreffen weiter gehen, um so eventuellen Entzugserscheinungen vorzubeugen. Martin und ich hatten uns entschlossen, bereits vier Tage vor dem offiziellen Beginn des 8. WHAT, der vom 14.09. bis zum 16.09.2018 stattfand, nach Gülpe zu fahren. Damit könnten bis zu sechs Nächte astronomisch ausgenutzt werden. (-mehr-)

Westhavelländer Astrotreff Sept 2017
7. WestHavelländer AstroTreff (WHAT) in Gülpe
(Bericht von Dr. Burkhard Lührmann, September 2017)

Das Astro-Treffen im Vorjahr hatte mich so begeistert (siehe Bericht 6. WHAT), dass meine Anmeldung dieses Mal schon mehrere Monate vor dem 7. WHAT, der offiziell vom 15.09. bis zum 17.09.2017 stattfand, erfolgte. Die Anreise nach Gülpe war wieder bereits zum Mittwoch geplant, um bis zu vier Nächte ausnutzen zu können.
(-mehr-)


26. Internationales Teleskoptreffen Vogelsberg (ITV)

(Bericht von Dr. Burkhard Lührmann, Mai 2017)

Teleskoptreffen sind für uns Astronomie-Begeisterte im NVO (Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück) immer etwas Besonderes. Da gibt es viele Gleichgesinnte, jede Menge Anregungen für eigene Bauten, gut gemeinte Ratschläge und natürlich großen Spaß beim Campen. Der Aufbau des Teleskops gleich neben dem Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil ermöglicht in mehreren aufeinander folgenden Nächten intensives und zugleich entspanntes Beobachten des Himmels. (-mehr-)


6. WestHavelländer AstroTreff (WHAT) in Gülpe

(Bericht von Dr. Burkhard Lührmann, September 2016)

Seit Anfang 2015 schaute ich als Astronomie-Interessierter immer wieder mal in der Osnabrücker Astro-AG und dem Astro-Stammtisch vorbei. Ich erinnere mich noch, je näher ein gewisser Termin im September heranrückte, umso hektischer und für mich geheimnisvoller wurden Gespräche über ein so genanntes Astro-Treffen geführt. Ganz ernst gestellte Fragen wie „Nimmst du die Aliens mit?“ oder „Frühstücken wir in der Oase?“ schlossen mich aus diesem Insider-Kreis gänzlich aus. (-mehr-)




Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden