Wetterlage:
Jetzt
Abends
Temperatur:
28,21°C
Bedeckung:
94%
Stand: 16.08.2022 18:00
Temperatur:
22,41°C
Bedeckung:
97%
Stand: 16.08.2022 18:00
Kalender:


Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück:

------------ Astronomie in Zeiten des Coronavirus ------------

Orionnebel M42

Am 26.2.2021 wollte Carsten Debbe angekündigte größere Wolkenlücken nutzen und testen, wie genau seine Montierung nachführt, wenn sie mit der Software SharpCap eingenordet worden ist. Weiter sollte diese „Trockenübung“ in der Praxis die allgemeine Tauglichkeit dieser speziellen Zusammenstellung seiner Ausrüstung zeigen.
Sein Beobachtungsobjekt war der Orionnebel M42. Da das Wetter immer wieder Wolken durchziehen ließ, kamen am Ende „nur“ 25 Minuten Gesamtbelichtung heraus. Aber an diesem Abend war es nicht das Ziel, maximale Belichtungszeit zu sammeln, zumal der Mond einen Tag vor Vollmond stand und somit schon sehr störte. In Anbetracht dessen ist das Ergebnis gar nicht mal so schlecht ausgefallen. „Nach dieser ersten Übersicht kann ich sagen, dass ich zufrieden bin.“ so Carstens Resümee.


Orionnebel M42, 26.2.2021, Carsten DebbeWer sich die Aufnahme in voller Größe anschauen möchte gelangt durch Klicken auf's Bild zur Vergrößerung auf einer neuen Seite. Zurück muss man ins alte Fenster wechseln.


Die technischen Daten der Aufnahme:

Pentax-Refraktor 75 SDHF
Canon EOS 1100D
CLS-Filter von SVBONY
Orion Atlas-Montierung (Baugleich EQ-6) mit MTS Steuerung
Kein Autoguiding
Pol-Justage mit Kamera T7C und der Software SharpCap per Laptop
Kamera-Fernsteuerung mit der Software EOS-Utility per Laptop
50 Fotos mit automatischem Dunkelbildabzug
20 Flats
20 Bias
Gesamtbelichtungszeit 25 Minuten
EBV mit Gimp und Apple Fotos


26.2.2021, Carsten Debbe
Carsten Debbes Ausrüstung an der Sternwarte am 26.2.2021




Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden