Wetterlage:
Jetzt
Abends
Temperatur:
11,69°C
Bedeckung:
96%
Stand: 28.10.2020 09:48
Temperatur:
10,09°C
Bedeckung:
100%
Stand: 28.10.2020 09:48
Kalender:


Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück:

------------ Astronomie in Zeiten des Coronavirus ------------

Nacht der künstlichen Monde

30.3.2020
Video-/Bildbeiträge von Carsten Debbe, Andreas Hänel, Martin Steinbeißer
Text von Gerold Holtkamp

Es war sehr klar in der frühen Nacht am 29. März 2020. Der Saharastaub der vergangenen Nächte war vom Nordwind weggeblasen worden. Die natürlichen Himmelslichter standen klar und deutlich am Himmel: Venus, Mond, die Sterne im Orion, in den Zwillingen, im Löwen, und und und … .

Wir wussten, dabei sollte es nicht bleiben. Laut Plan sollte die Internationale Raumstation (ISS) in Osnabrück um 21:45 Uhr vor dem Mond  vorbei fliegen. Das würde sicher ein schöner Anblick werden. Aber dabei sollte es nicht bleiben. Zig Starlink Satelliten würden auch noch die Himmelsbühne betreten und ihren Tanz aufführen. Vielleicht ist eine Serie von 30 bis 50 Satelliten ja noch auszuhalten, ohne das einem die Romantik eines natürlichen Sternenhimmels verloren geht (mir ist sie nicht mehr erhalten geblieben), aber wenn in Zukunft die geplanten zig tausend über den Himmel schwirren, ist es vorbei mit der Himmelsschönheit.

Wir schwanken zwischen aufgeregter Erwartung und ahnender Befürchtung, was da noch kommt. Aber immerhin machen wir das zusammen, wenn auch nur virtuell über’s Internet.

Hier nun, was einige von uns erlebt und festgehalten haben:

ISS vor Mond, 29.3.2020, Martin Steinbeißer
Transit der ISS vor dem Mond.Aufnahmedaten: 20 s belichtet mit 17mm, f/7.1, ISO 400  
Aufnahme Martin Steinbeißer, 29.3.2020 um 21:45 Uhr in Osnabrück

Die ISS zieht vor dem Mond vorbei. Das Video wurde erstellt mit Vixen A80SS + 2fach-Konverter + Pentax K-5, Video 24fps.
Aufnahme: Carsten Debbe, 29.3.2020 um 21:45 Uhr in Melle


Iss und Starlink-Satelliten, Thomas Kunzemann, 29.3.2020
ISS und Starlink-Satelliten. Das Bild besteht aus 158 Einzelbildern, die mit Startrails übereiandergelegt würden. ISO 5000 Blende 4, 30 mm Brennweite , EOS 6d, eweils 5 sec. belichtet.
Thomas Kunzemann, 29.3.2020, von 21h30 MESZ bis 22h05 in Peußisch-Oldendorf


Die ISS und die Starlink-Satelliten zogen über den Himmel. Die Einzelaufnahmen wurden 15 s bei 8mm/3.5 und ISO 3200 belichtet.
Aufnahme: Andreas Hänel in Georgsmarienhütte, 29.3.2020, gegen 21:45 Uhr


Die ISS und Starlink-Satelliten ziehen durch das Sternbild Zwillinge. Die Einzelaufnahmen wurden 10s bei 30mm/1,8 und ISO 800 belichtet.
Aufnahme: Andreas Hänel in Georgsmarienhütte, 29.3.2020, gegen 21:45 Uhr




Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden