Wetterlage:
Jetzt
Abends
Temperatur:
-1,47°C
Bedeckung:
97%
Stand: 16.01.2021 05:50
Temperatur:
-0,65°C
Bedeckung:
100%
Stand: 16.01.2021 05:50
Kalender:


Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück:

Die große Sonnenfleckengruppe im November 2020

Die Sonnenaufnahmen stammen von Andreas Hänel, Thomas Hänel, Thomas Kunzemann, Werner Wöhrmann und Wilhelm Witte.
Sie wurden von Werner Wöhrmann und Gerold Holtkamp zusammengestellt. 3.12.2020

Nach zwei langen Jahren im Aktivitätsminimum der Sonne mit nur sehr wenigen Flecken auf der Sonne geht es jetzt wieder richtig los. Seit Tagen ist die Fleckengruppe AR2786 auf der Sonne zu beobachten. Der Hauptfleck ist sehr groß, so dass es einigen Astrofreunden sogar gelungen ist, sie mit bloßem Auge, versehen mit einer Sonnenfinsternisbrille, zu sehen. Die Erde würde viele Male hineinpassen. (Für den Größenvergleich den Mauszeiger auf's Bild führen.)

Sonne am 29.11.2020, 10 mm Okularprojektion, ISO 100 - 1/200 s Belichtungszeit (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Werner Wöhrmann

Grund genug, die Gruppe zu fotografieren. Einige aus unserer Astrogruppe machten sich ans Werk.  Es folgen Aufnahmen mit verschiedenen Geräten, vom ersten Auftauchen der Fleckengruppe bis zu ihrem Passieren der Sonnenmitte. Die unterschiedlichen Farben der verschiedenen Sonnenaufnahmen werden auffallen. Das liegt an den diversen Filtern, die eingesetzt wurden, um die eingesetzten Kameras vor der intensiven Sonnenstrahlung zu schützen.

Generell gilt: NIE OHNE GEEIGNETE FILTER IN DIE SONNE BLICKEN, EGAL OB MIT ODER OHNE INSTRUMENT!


Ein neuer Fleck taucht auf! Gespannte Erwartung!


Sonne am 23.11.2020, 100 ASA, 1/400 s Belichtungszeit (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Thomas Kunzemann, "Auf der Südhalbkugel gibt der neue Zyklus richtig Gas."


Sonne am 23.11.2020, (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Werner Wöhrmann, "Der Fleck hat sich etwas vom Rand fortbewegt."


Die Spannung steigt!


Sonne am 25.11.2020, 100 ASA, 1/400 s Belichtungszeit (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Thomas Kunzemann, "Auf der Südhalbkugel ist richtig was los."


Sonne am 25.11.2020, Okularprojektion mit 17 mm (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Thomas Kunzemann


Jetzt wird mit allem geknipst, was da ist!


Sonne am 29.11.2020, Aufnahme: Wilhelm Witte, "Da ich die Sonne auf der Terrasse nicht erreichen kann, bin ich mit meinem Lidl-Feldstecher auf den Balkon. Mit vorgehaltenem Handy!"


Screenshot der Auswertung der Sonne vom 29.11.2020, Wilhelm Witte, Die genaue Vermessung mit einem speziellen Programm ergab einen Fleckdurchmesser von ca. 45.000 km. Das ist der 3,5-fache Erddurchmesser!


Sonne am 29.11.2020, (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Thomas Hänel, "Ich war auch auf der Terrasse und hab Bilder gemacht!"


Sonne am 29.11.2020, (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Thomas Hänel


Sonne am 29.11.2020, (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Andreas Hänel, "Heute lächelte mich der Sonnenfleck schon so an, dass ich die Russentonne mal aktiviert habe...."


Sonne am 29.11.2020, 1/4000 s Belichtungszeit (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Thomas Kunzemann, "Vom Balkon aus."


Sonne am 29.11.2020, ISO 100, 1/1600 s Belichtungszeit (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Werner Wöhrmann


Sonne am 29.11.2020, 12,5 mm Okularprojektion, ISO 100 - 1/200 Sek. (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Werner Wöhrmann


Sonne am 29.11.2020, ISO 100. Belichtung 1/1600. Sek. (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Werner Wöhrmann


Sonne am 30.11.2020, 1/100 s Belichtungszeit (eingesetzte Ausrüstung), Aufnahme: Thomas Kunzemann," Die Aufnahme ist am 30.11. mittags entstanden, kurz bevor die Wolken die Sonne ganz bedeckten. Wenn man die Wetterprognosen für die nächsten Tage liest, wird das wohl das letzte Foto des Flecks gewesen sein."

____________________________________________________

Werner Wöhrmanns Ausrüstung
Vixenrefraktor 100/1500 auf Vixen GP_DX Montierung. Kamera Canon 600D. Als Objektivfilter (zur Reduzierung der starken Strahlung) wird ein spezieller Glasfilter für die Sonnenbeobachtung verwendet. Er hebt bewusst die Farbe Grün hervor, weil hier der Kontrast gut wiedergegeben wird. Als weiterer Filter wird ein 2" Polfilter, der bei Fokusaufnahmen noch vor die Kamera kommt, verwendet.
12,5mm und 10 mm Okulare mit Adapter. Bei diesem Aufbau vor der Kamera befindet sich der Adapter zwischen Teleskop und Kamera, so dass man mit verschiedenen Okularen verschiedene Brennweiten, d.h. Vergrößerungen, erreichen kann. Die Bilder wurden mit Gimp geschärft.

Wilhelm Wittes Ausrüstung
Lidl-Feldstecher mit Sonnenfilterfolie und Handy

Thomas Kunzemanns Ausrüstung
Vixen NA140 Refraktor mit 800 mm Brennweite, 2x Konverter, der die Brennweite auf 1600 mm vergrößert, 140mm Öffnung, auf Vixen GPDX Montierung mit Herschelkeil und Solar-Kontinuum Filter, Kamera EOS 350 D

Thomas Hänels Ausrüstung
Das Übersichtsbild mit einem 80mm APO mit 480mm Brennweite, das Bild vom Fleck mit 127mm Mak mit 1900mm Brennweite. Beide mit AstroSolar-Folie (vorm Teleskop) und Canon 200Da (hinterm Teleskop). Das Bild vom Fleck enststand aus einem Video mit Lucky-Imaging in AutoStakkert. Die Vergrößerung ist nur digital.

Andreas Hänels Ausrüstung

Als Teleskop eine sog. "Russentonne", ein Maksutov 100/1000 mm mit Gelbfilter und Baader-Solarfolie, Kamera Canon 700D


(zum Anfang)




Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden