Wetterlage:
Jetzt
Abends
Temperatur:
6,67°C
Bedeckung:
100%
Stand: 09.12.2019 09:40
Temperatur:
3,6°C
Bedeckung:
61%
Stand: 09.12.2019 09:40
Kalender:


Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück:

Ein kurzer Reisebericht über unsere Exkursion zum Merkurtransit

Bericht von Martin Steinbeißer, 15.11.2019
mit eigenen Bildern und von Thomas Kunzemann

Wie wir es beim Stammtisch besprochen hatten, wollten Thomas Kunzemann, Andreas Hänel und ich am Montag, 11.11.2019, Richtung Sachsen fahren. Laut WarnWetter App des DWD sollten  wir dort  klaren Himmel und somit gute Bedingungen zum Beobachten vorfinden. Aber wie heißt es doch: Erstens kommt es anders und zweitens anders als man denkt! Wir trafen uns auf einem Parkplatz nahe der BAB bei Bünde.

Merkurtransit 11.11.2019, Aufnahme Martin Steinbeißer

9:30 Uhr ging es dann los. In Bad Oyenhausen ist jetzt kein Stau mehr, da die BAB Umfahrung endlich fertig ist. "Mann, sind hier viele Autos unterwegs. Brauchen die alle nicht zu arbeiten?" waren so meine Gedanken auf dem Rücksitz auf der A2. Endlich runter von der Autobahn.  Und .... wo ist der klare Himmel? Zirren, leichte Bewölkung .... verdammt, die Wolkenprognose hat sich verschlechtert! Also Wolkenprognose mit WolkenApp vergleichen und .... ja, da sieht es gut aus! Also los. Andreas navigiert Thomas gut zum ausgesuchten Platz. 30 Minuten noch! Also schnell Teleskope aufbauen. "Ich brauch nicht so lange", sagte Andreas, da er nur seinen Fotoapparat mit Tele zur Beobachtung dabei hatte. Wir dagegen: Stativ in die Waage stellen, Monti Richtung Norden ausrichten, Teleskop ausbalancieren. "Fertig" hörte ich von Thomas. Ich brauchte nur noch meinen Sonnenfilter aufstecken und Kamera anbringen und .... verdammt!!! Wo kommt diese Wolke her? Nur eine Wolke, aber die ....lang und - oh oh - sehr lang und ihre Flugbahn genau in Längsrichtung vor der Sonne!?!? Das dauert!

Merkurtransit, 11.11.2019, Aufnahme: Thomas Kunzemann

Mittlerweile waren der 1. und 2. Kontakt vorbei. Was nun? Laut „S..….“ rufen und nach kurzer Unterhaltung einpacken, neuen Standtort suchen. Ein Alptraum.

Merkurtransit, 11.11.2019, Aufnahme: Thomas KunzemannMerkurtransit, 11.11.2019, Aufnahme: Thomas Kunzemann











 


Die Wolkenprognose wurde immer schlechter! Nahe Haldensleben sollte es klar sein laut App. Also los. Wieder navigierte Andreas unseren Thomas sicher zum nächsten Beobachtungsplatz. Also wieder Ausrüstung ausladen und schnell aufbauen. Andreas und Thomas waren fertig und machten Ihre ersten Fotos.

Merkurtransit, 11.11.2019, Aufnahme: Thomas Kunzemann
Merkur vor der Sonne um 14:01 Uhr


Merkur vor der Sonne um 14:34 Uhr

Merkurtransit, 11.11.2019, Aufnahme: Thomas Kunzemann
Merkur vor der Sonne um 14:39 Uhr

Ich wollte gerade die Kamera anschließen, als mein Blick hoch zur Sonne ging .... nicht schon wieder! Wolken! Aber man sah, dass die nur klein waren und abzusehen war, dass die Sonne gleich wieder zum Vorschein kommen würde. Ich hatte jetzt keine Lust mehr, das Teleskop weiter aufzubauen. Also live durch mein Spektiv beobachten und sporadisch Fotos mit 600mm Teleobjektiv (Tamron 150 bis 600) machen? So kam ich wenigstens noch an einige Bilder. Immer wieder zogen Wolken durch, aber auch immer wieder gab es freie Sicht auf den Merkurtransit. Jetzt passte die Wolkenpronose, da kam die große Wolke, die verhinderte, dass wir noch einen schönen Sonnenuntergang fotografieren konnten! Also alles einpacken, jetzt aber wieder richtig verstauen für die ca. dreistündige Rückfahrt. Kurz nach 20 Uhr war ich wieder Zuhause und .... na ja, gesehen habe ich ihn, den Merkur vor der Sonne. Wie heißt es doch: nach dem Transit ist vor dem Transit. Dann noch dies: Bei der Durchsicht der Bilder, "jawoll",  ein Flugzeug vor der Sonne! 

Also alles in allem doch noch eine gelungene Expedition!


Merkur und Flugzeug vor der Sonne, Animation aus vier Einzelbildern




Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden